Unterrichtsmethoden im naturwissenschaftlichen Unterricht

Sie befinden sich hier: Homepage > Unterrichtsmethoden > kooperatives Lernen

Navigation Unterrichtsmethoden

 
kooperatives Lernen
Theoretische Grundlagen
Methoden
Leistungsbewertung
Stationenlernen
Gruppenpuzzle
Lern-Sandwich
offener Unterricht
projektorientierter
Unterricht
SOL
 
Anwendungs- beispiele
 

  Kooperatives Lernen nach Norm & Kathy Green

Es gibt viele verschiedene Formen des kooperativen Lernens, denn damit gemeint sind alle Formen des Gruppenunterrichtes. Das kanadische Lehrerehepaar Green dagegen hat eine besondere Form des kooperativen Lernens entwickelt und mit vielen LehrerkollegInnen im Schulbezirk Durham (Kanada) erprobt. 

Das Grundprinzip dieser Form des kooperativen Lernens ist es, Schülerinnen und Schüler sowohl individuell als auch gemeinsam im Unterricht arbeiten und sich gegenseitig unterstützen zu lassen. Ermöglicht wird dies im geplanten Wechsel zwischen Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit. Kooperatives Lernen nach Green stellt somit ein Verfahren für kompetenzorientierten, individualisierenden und differenzierenden Unterricht dar! Gerade in heterogenen Lerngruppen kann mit kooperativen Lernarrangements für alle Schülerinnen und Schüler erfolgreiche Lernsituationen geschaffen werden.

Voraussetzung dafür ist jedoch, dass man sich mit dem theoretischen Grundlagen vertraut gemacht hat und diese auch aktiv lebt! Hier spreche ich aus der eigenen Erfahrung als Lehrer und lizensierter Green-Trainer.
Daher empfehle ich für eine erste Orientierung in Sachen kooperatives Lernen nach Green sich mit dem theoretischen Grundlagen einmal auseinander zu setzen. Keine Angst - ich habe den Input bewusst kurz gehalten.
Auf der Seite zu den Methoden stelle ich die Grundmethodik sowie einige weiter verbreitete Verfahren des kooperativen Lernens dar. 
Die Leistungen von Lernenden in Phasen des kooperativen Lernens lassen sich beurteilen. Näheres dazu findet sich bei der Leistungsbewertung.

Alle meine Seiten zum kooperativen Lernen stellen selbstverständlich nur einen kleinen Ausschnitt des Gesamten dar. Wer sich also intensiver mit der Thematik beschäftigen möchte, dem sei entweder der Besuch von Fortbildungen oder aber das Rezipieren der Fachliteratur empfohlen.

Gern biete auch ich als Green-Trainer & Moderator für kooperatives Lernen individuell zugeschnittene Fortbildungen zum kooperativen Lernen nach Norm & Kathy Green an. Sollten sie an ihrer Schule oder für eine Lehrergruppe eine entsprechende Fortbildung wünschen, so melden sie sich doch einfach einmal unverbindlich unter mhaensel[at]kooplernen.de.






















    empfehlenswerte Literatur zum Thema:

BRÜNING, L. & T. SAUM (2006): Erfolgreich unterrichten durch Kooperatives Lernen 1 - Strategien zur Schüleraktivierung. Essen
BRÜNING, L. & T. SAUM (2009): Erfolgreich unterrichten durch Kooperatives Lernen 2 - Neue Strategien zur Schüleraktivierung. Essen
GREEN, N. & K. GREEN (2011): Kooperatives Lernen im Klassenraum und im Kollegium. Das Trainingsbuch. Seelze-Velber
HOFFMANN, C. (2009): Eine Klasse - ein Team! Methoden zum kooperativen Lernen. Mülheim an der Ruhr
JOHNSON, D; R. JOHNSON (1999): Learning together and alone: Cooperative, competitive and individualistic learning. Boston
MIEHE, K. & S.-O. MIEHE (2005): Praxishandbuch Cooperative Learning. Effektives Lernen im Team. 2.erw. & überarb. Auflage. Meezen
THÜRINGER INSTITUT FÜR LEHRERBILDUNG, LEHRPLANENTWICKLUNG UND MEDIEN (2002): Entwicklung von Sozial- und Selbstkompetenz durch kooperatives Lernen. Bad Berka
TRAUB, S. (2004): Unterricht kooperativ gestalten. Bad Heilbrunn / Obb.
WEIDNER, M. (2005): Kooperatives Lernen im Unterricht. Das Arbeitsbuch. 2.Aufl., Seelze-Velber.
 
© Michael Hänsel